Definieren Sie für sich Ihre persönliche Erfolgsformel

E __________
R __________
F __________
O __________
L  __________
G __________
Schreiben Sie zu jedem Buchstaben das erste Wort, das Ihnen in den Sinn kommt auf. Achtung! Hier geht es um Schnelligkeit, also bitte nicht lange nachdenken. 
Fertig? Gut, denn nun wissen Sie, was Sie derzeit über Erfolg denken und woran Sie bewusst oder unbewusst glauben. Die Frage ist nun, wo Sie schwarz auf weiß sehen, was Sie glauben, wollen Sie das auch? Falls Sie nur positiv belegte Wörter gefunden haben, Glückwunsch! Dann sind Sie bereits in dem was Sie momentan tun erfolgreich. Sollten aber auch negative Schlagworte sichtbar geworden sein, dann freuen Sie sich auch, denn nun kennen Sie Ihre eigenen Stolpersteine auf dem Weg zum Erfolg. Überlegen Sie, welcher Glaubenssatz dahinter liegt und wovor Sie sich schützen wollen bzw. was dieser Gedanke an Positivem beinhaltet. Konnten Sie Ihr Motiv entdecken? Gut, dann versuchen Sie im nächsten Schritt, den Gedanken erfolgsversprechender umzuformulieren. 
Nun schreiben Sie bitte auf, wie Sie ab heute ERFOLG definieren wollen, indem Sie die Anfangsübung wiederholen. Zufrieden? Ist Ihre Definition jetzt für Sie stimmig? Falls noch nicht, drehen Sie noch eine Runde.
Viel Erfolg! Ihre Andrea Huinink
Bei aufgeworfenen Fragen kontaktieren Sie mich gern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0